Kollektiv migrantas


stadtbanner_2013_DSC_0168_67_fy_crop_kl

migrantas | eine visuelle Sprache der Migration

Im Stadtraum mittels Piktogrammen sichtbar zu machen, was diejenigen denken und fühlen, die ihr eigenes Land verlassen haben und nun in einem neuen Land leben, ist das Ziel von migrantas. Ihre Arbeit thematisiert Migration, Identität und interkulturellen Dialog und kombiniert in seinen vielfältigen nationalem und internationalen Projekten Werkzeuge der Kunst, des Designs und der Sozialwissenschaften.

Seit 2005 organisiert das Kollektiv:

– partizipatorische Workshops mit Migrant*innen mit unterschiedlichem nationalem, sozialem, kulturellem Hintergrund und Aufenthaltsstatus und präsentiert die Ergebnisse aller Projekten in Ausstellungen und urbaner Aktionen.

– führt Projekte in Schulen und Universitäten durch

– nimmt an Konferenzen und Tagungen teil, und bittet verschieden partizipatorische Aktionen

– veranstaltet interaktive Diskussionen mit künstlerischen Ausdrucksformen

Migrantas ist immer offen zu neuen Kooperationspartners.

Termin nach Vereinbarung:
info@migrantas.org

 

Marula di Como e Florencia Young, visual artist e graphic designer, fondatrici di MIgrantas, nella sede del collettivo a Wilmesdorf, ex Berlino Ovest, 11 Febbraio 2016.

kollektiv migrantas
di como | young

facebook/migrantas
youtube/migrantas
twitter.com/infomigrantas

UCW Berlin, 4.OG, Büro 409
Sigmaringer Straße 1, 10713 Berlin
www.migrantas.org

 

Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz 2011
Good Practice on the European Website on Integration